Augenbrauentransplantation

 

 

Die Ursachen für einen Verlust der Augenbrauenhaare können unterschiedlich sein, in vielen Fällen kommt es zu einem Verlust durch Überzupfung der Augenbrauenhärchen. Aber auch angeborene Fehlbildungen, Krankheiten oder vorangegangene Behandlungen mit Permanent Make–up können ursächlich sein. In diesen Fällen bietet die Augenbrauentransplantation wunderbare Möglichkeiten zur Wiedererlangung natürlicher Augenbrauenhaare nach Teil- oder sogar Komplettverlust.

Oft kommen Patientinnen zu uns, die nach zwei oder dreimaliger Auffrischung ihres Permantent Make-ups so vernarbte Haut haben, dass das Narbengewebe keine Farbpigmente mehr aufnehmen kann. Diese Patientinnen haben oft ihre natürlichen Augenbrauenhaare verloren und weitere Behandlungen mit Permanent Make-up unmöglich gemacht. Kosmetiker können in diesen Fällen nur noch kurzfristig helfen.

 

Bei der FUE-Augenbrauentransplantation werden die Spenderhaare in kurzen zeitlichen Intervallen entnommen und unverzüglich in die kahlen Stellen der Augenbrauen eingesetzt. Durch dieses Vorgehen werden die empfindlichen Haarfollikel während der Augenbrauentransplantation möglichst wenig beschädigt. Die verkürzte Lagerungszeit ist – genau wie die schnelle Abwechslung zwischen Entnahme und Einsetzen der Haare – ein wesentlicher Grund für den guten Erfolg der FUE-Augenbrauentransplantation und der erzielten hohen Anwachsrate von über 90%.

Die benötigten Spenderhaare werden dabei mittels einer Hohlnadel mit einem Durchmesser von weniger als 1 mm einzeln entnommen.

 

 

Kontakt:

 

Schreiben Sie uns an

 

per Email: info@fue-kaan.com

 

per Whatsapp:

0049 - (0)15730041589

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

oder besuchen Sie uns persönlich: