Haartransplantationen nach der FUE-Methode

 

 

Kopfhaartransplantation:

 

Die Haartransplantation ist auch unter den Begriffen Haarverpflanzung oder Eigenhaarverpflanzung bekannt.

Bei der Haartransplantation handelt es sich um eine Umverteilung von gesunden haarproduzierenden Haarfollikeln, welche für die Produktion gesunder Haare verantwortlich sind.

Die hierfür verwendeten gesunden Haarfollikel müssen eine Unempfindlichkeit gegen das für sie schädliche männliche Hormon DHT (Dihydrotestosteron) besitzen, was sie gegenwärtig und zukünftig vor dem Haarausfall verschont. Diese wertvollen Haarfollikel werden am Hinterkopf  entnommen und anschließend in zuvor erzeugte Empfangslöcher an gewünschter Position sofort nach Entnahme eingesetzt (stick and place Technik), wo sie lebenslang weiterwachsen. Durch die schnelle Verfplanzung der Haare  überleben die entnohmenen Haare sehr gut mit einer sehr hohen Wachstumwahrscheinlichkeit und können aufgrund langer  "Auszeit" nicht beeinträchtigt werden.

Mit der Haartransplantation ist es folglich möglich, gesunde Haare aus dem Haarkranz in kahlen Stellen am Vorderkopf zu verpflanzen, die dort vital und langfristig wachsen können. Eine Haartransplantation ist jedoch nur mit körpereigenem Haar möglich. Das heißt, die Entnahme der Haare und ihr Verpflanzen an andere Position, kann nur an ein und demselben Menschen erfolgen, da fremde Haare vom Körper abgestoßen werden.

Die hierbei von Dr. Kaan eingesetzte Haartransplantationstechnik ist die sog. manuelle FUE-Methode, die er selbst höchstpersönlich durchführt.

 

Kontakt:

 

Schreiben Sie uns an

 

per Email: info@fue-kaan.com

 

per Whatsapp:

0049 - (0)15730041589

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

oder besuchen Sie uns persönlich: